6 überraschende Tipps gegen Regelschmerzen

Gesundheit — Die einen beschreiben sie als Stechen, die anderen als Ziehen, und wieder andere als allgemeines Unwohlfühlen. Fest steht: Regelschmerzen sind nicht nur unangenehm, sondern auch ziemlich nervig – und dank dieser Tipps ganz schnell passé!

Was wirklich gegen Regelschmerzen hilft

Was wirklich gegen Regelschmerzen hilft

Von „Erdbeerwoche“ über „Tage“ bis hin zu „auf der roten Welle surfen“: Bezeichnungen für unsere Periode haben wir spätestens seit Teenagerzeiten genügend zur Auswahl. Für die unangenehmen Begleiterscheinungen dieses (aus biologischer Sicht notwendigen) Übels finden sich hingegen keine schönen Wortumschreibungen. Und das aus gutem Grund: Schließlich sind Regelschmerzen eine – wie wir finden – wirklich überflüssige Plage und Eigenheit des weiblichen Organismus.

Wie Sie der Natur und lästigen Regelschmerzen ein Schnippchen schlagen? Mit diesen sechs Tipps, von denen manche altbewährt - und manche wirklich innovativ sind. Oder hätten Sie gewusst, dass sie Regelschmerzen loswerden, indem Sie…

… Sport treiben
Sie haben vor, an Ihrer Bikinifigur zu arbeiten? Dann warten Sie doch einfach auf Ihre nächste Periode, denn dann schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sportliche Aktivitäten lassen nämlich nicht nur die Pfunde purzeln. Durch Bewegung wird auch die Durchblutung des Beckens angeregt – und das wiederum sorgt für das Auflösen sämtlicher Verkrampfungen, die während der Menstruation besagte Schmerzen bedingen. Na, wenn das mal kein Argument für eine ausgiebige Fahhradtour, eine Gymnastikstunde oder eine Yogaeinheit sind!? Übrigens: Wenn Sie sich für Schwimmen entscheiden, sollten Sie diesen "Perioden-sicheren" Bikini ausprobieren.

…diesen Tee trinken
Wer es etwas weniger anstrengend mag und den Schmerzen am liebsten mit Entspannung entgegenwirken, darf sich an diesem Tipp erfreuen: Lehnen Sie sich auf der Couch zurück und genießen Sie Ihren Tee. Ja, tatsächlich kann es nämlich so gemütlich sein, Regelschmerzen zu bekämpfen. Jedenfalls wenn Sie auf Tee bestehend aus bestimmten Kräutern setzen: Melisse, Frauenmantel, Kamillenblüten, Johanniskraut und Schlafgarbe etwa wirken entspannend für die Muskulatur der Gebärmutter und gegen mögliche Stimmungsschwankungen (auch wenn wir uns die nur ungern eingestehen).

… auf modernste Technik vertrauen
Revolution! Revolution! Revolution! Nachdem bereits die viel diskutierte Menstruationskappe für Wirbel gesorgt hat, soll uns nun ein kleines, unauffälliges Gerät in stylishen Farben von sämtlichen Schmerzen befreien. Wie? Indem zwei Pflaster, die auf die schmerzende Stelle am Unterleib geklebt werden, Impulse senden und so das Schmerzempfinden regulieren. Ab Herbst wird „Livia“ erhältlich sein – aber ob das Wunderwerk tatsächlich den Markt revolutionieren wird? Allemal hat der Tech-Helfer das allgemeine Bedürfnis nach etwas Innovation deutlich gemacht. Denn realisiert wird die Produktion dank eines Crowdfunding-Aufrufs. Und letzterer lief so erfolgreich, dass innerhalb von zwei Monaten mehr als dreimal so viel Geld gespendet wurde, wie eigentlich nötig. Kein Wunder, bei dem Unterhaltungsfaktors des Vorstellungs-Videos!

… die Ernährung umstellen
Man fühlt sich so, wie man isst – und in puncto Schmerzlinderung sollten deswegen magnesium- und kalziumhaltige Speisen und Getränke auf dem Speiseplan Vorrang haben: Nüsse, Spinat, Vollmilch, getrocknete Hülsenfrüchte. Gegen die ebenfalls begleitenden Blähungen, unter denen einige Frauen während ihrer Periode leiden, helfen hingegen Ballaststoffe. Und auch mit Lebensmitteln mit Vitamin B6, wie etwa Lachs, können wir tatsächlich guten Gewissens schlemmen und so sämtliche Beschwerden bekämpfen. Wie praktisch!

… vorbildlich und gesund leben
Dieser Tipp mag zwar zunächst trivial klingen, aber so einfach ist er nicht umzusetzen – zumindest nicht für jede. Denn nur, wer wirklich gesund lebt, und auf Nikotin, Alkohol & Co. verzichtet, kann langfristig gegen lästige Regelschmerzen ankämpfen. Rauchen wirkt sich nämlich auf die Durchblutung aus. Und die wiederum ist an den ungeliebten Verkrampfungen beteiligt.

… auf ätherische Öle setzen
Und hier noch etwas aus der Rubrik „Relaxen gegen Regelschmerzen“: Einige ätherische Öle entfalten ihre volle Wirkung bei einer entspannenden Bauchmassage. Kamille und Fenchel sind krampflösend und werden ohnehin zur Therapie im Bauchbereich empfohlen. Gleiches gilt für Lavendel.

Mehr zum Thema:

Best Posts

lebensmittel reich an magnesium kurzhaarfrisuren damen 2016 rundes gesicht weibliche disney figuren namen smokey eyes blaue augen nie wieder dick susanne schmidt selbstgemachte faschingskost?me f?r erwachsene gespr?chsthemen beim ersten date horoskop heute jungfrau frau treffen mit ex freundin krebs frau und stier mann sternzeichen waage und zwilling wir gro? wird mein kind hochzeitsfeier im eigenen garten was tun bei hitzepickel horoskop heute steinbock frau frisuren rundes gesicht bob liebt mein ex mich noch anzeichen liebeshoroskop wer passt zu wem worauf schauen frauen bei m?nnern detox programm f?r zu hause welches sternzeichen passt zu jungfrau mann waage m?nner und gef?hle geliebte eines verheirateten mannes lippenpflege selber machen hausmittel nuss nougat creme rezept dunkelbraune haare rot t?nen bin ich ihm egal wenn er sich nicht meldet schnelles abendessen f?r g?ste bilder aufh?ngen ohne zu bohren frisuren bei eckigem gesicht frisure f?r d?nnes haar wie kommen frauen am schnellsten kurzhaarfrisuren rundes gesicht mit brille tattoos zum aufkleben die lange halten k?stliche geschenke aus der k?che frisur d?nnes haar hohe stirn